Neue Kategorie beim LIDA Award 2014

Kooperation zwischen der CeBIT Social Business Arena und dem LIDA Award

Der LIDA Award wird bereits seit 2011 verliehen und basiert auf einer Zusammenarbeit des Wirtschaftsministeriums Niedersachen mit mehr als 20 namhaften deutschen Unternehmen unter der Leitung von Dr. Willms Buhse, Experte für Digital Leadership und Gründer der Managementberatung doubleYUU. Der Leader in the Digital Age Award (LIDA) wird im Rahmen der CeBIT an Führungspersönlichkeiten vergeben, die das Potenzial des digitalen Zeitalters als Pioniere umsetzen.

Als ergänzende Kategorie führt der LIDA Award in 2014 die Auszeichnung des “Project Leader of the Year” ein. Ausgezeichnet werden Projektverantwortliche und Teams, die “durch zielorientiertes und standhaftes Agieren sowie innovative Strategien und Konzeptansätze” die Etablierung von neuen Arbeitsformen und damit die Anpassung des Unternehmens an die Herausforderungen des digitalen Zeitalters vorangebracht haben. Diese neue Kategorie basiert auf der Kooperation des LIDA Award und der CeBIT Social Business Arena, die als Treffpunkt der Social Business Branche genau die Etablierung solcher neuen Arbeitsformen in den Unternehmen als Thema einer zweitägigen Fachkonferenz auf der CeBIT hat. Im Rahmen dieser Kooperation haben die Bewerber für diese Award-Kategorie nicht nur die Chance auf die renommierte Auszeichnung, sondern werden auch auf die CeBIT Social Business Arena eingeladen, um ihr Projekt in diesem Rahmen vorzustellen. Sind Sie Verantwortlicher bzw. Teil eines Projektes, welches sich den Wandel der Arbeitsformen in Ihrem Unternehmen auf die Fahnen geschrieben hat und können auf erste Erfolge bei der Veränderung Ihres Unternehmens bzw. Ihrer Organisation verweisen – dann bewerben Sie sich!

Schicken Sie hierfür bis zum 15. November 2013 eine formlose Bewerbung an info@lidaaward.de, um in das Auswahlverfahren aufgenommen zu werden.

In dem Bewerbungsschreiben sollten die Besonderheiten Ihres Ansatzes bzw. Ihres Vorgehens sowie erste Ergebnisse dargelegt werden. Das Auswahlverfahren umfasst ein weiteres Telefon-Interview mit den Experten von doubleYUU sowie einer Beurteilung Ihrer Bewerbung durch die Jury des LIDA Awards. Als Kandidat auf der Shortlist (Vorauswahl nach Interview mit Experten von doubleYUU und dem Nachweis von qualifizierten Projektergebnissen) besteht zudem die Möglichkeit, Ihr Projekt im Rahmen der Praxis-Panel auf der CeBIT Social Business Arena vorzustellen.

The following two tabs change content below.

Andreas Schulze-Kopp ist als Enterprise 2.0 Berater tätig und begleitet Unternehmen auf ihrem Weg zum Social Business. Von der Anfangsanalyse über die potentiellen Prozessoptimierungen, bis zur Einführung und dem Coaching der Mitarbeiter. Durch Euphorie, Begeisterung und dem Aufzeigen von Mehrwerten, versucht er Unternehmen von der ständig stärker werdenden Bedeutung einer internen sozialen Kommunikationsstruktur zu überzeugen und zu begeistern. Außerdem ist er aktiver Blogger und als zertifizierter Social Media Manager (SMA) ein bekennender Fan der sozialen Netzwerke. Außerdem ist er Autor des Fachbuches 'Enterprise 2.0: Social Software auf dem Vormarsch - Gekommen, um zu bleiben', Blogger auf dem Enterprise 2.0 Blog und Co-Moderator der Enterprise 2.0 Gruppe auf Xing und auf Google+.