BITKOM unterstützt die Social Business Arena @ CeBIT als exklusiver Verbandspartner

Als exklusiver Verbandspartner unterstützt der BITKOM mit seinen Arbeitskreisen “Social Media” und “Knowledge Management” die diesjährige “Social Business Arena @ CeBIT”. Ziel der Unterstützung durch den Verband ist es, der Social-Business-Diskussion auf der CeBIT eine noch größere Bedeutung einzuräumen.

BITKOM

Tobias Arns, Bereichsleiter Social Media beim BITKOM, sieht, dass noch zu viele Unternehmen bei der Umsetzung von Social Business sehr zurückhaltend sind. “Jedoch habe ich das Gefühl, dass immer mehr Firmen die Vorzüge von Social Collaboration verstehen und entsprechende Lösungen nicht nur installieren, sondern auch erfolgreich damit arbeiten”, so Arns in einem Interview zum Status-Quo von Social Business in Deutschland. Im Rahmen der Verbandspartnerschaft möchte Arns und sein Kollege Dr. Mathias Weber vom BITKOM-Arbeitskreis “Knowledge Management” helfen, dass auf der Social Business Arena “viele Erfolgsgeschichten aus der Praxis sowie kreative Ansätze bei der Umsetzung von Social Collaboration im Unternehmen” im Vordergrund stehen.

Neben der Unterstützung des Gesamtprogrammes wird der BITKOM mit seinen zwei Arbeitskreisen auch in zwei eigenen Experten-Runden, den “BITKOM @ SBA”-Sessions, vertreten sein. Dabei werden jeweils die zentralen Fragestellungen aus den beiden Arbeitskreisen diskutiert. Am 10.03. geht es um 16:30 Uhr um die Fragestellung “Warum zeitgemäßer Customer Service Social Media braucht!” Das Panel ist dabei durch eine exklusive Runde mit Gunter Fritsche (Telekom Deutschland), Marc Bacon (Kabel Deutschland) und Rolf Krentz (Robert Bosch) besetzt. Den Einführungsvortrag zum Thema hält Claus Fesel, Leiter Marketing und Kommunikation von der DATEV und Vorsitzender des BITKOM-Arbeitskreis Social Media. Er sieht den “Customer Service” über Social Media als treibende Kraft beim Social Business:

“Um klassische Servicekanäle zu entlasten, Produktinnovationen zu fördern und den hohen Erwartungen von Kunden gerecht zu werden, brauchen Unternehmen eine aktive Kundencommunity. Moderne Service-Plattformen haben dies im Fokus und fördern mit der Integration von Social Media den Austausch und Dialog zwischen den Kunden und mit dem Unternehmen. Dies hat nicht nur Konsequenzen für Inhalte und Prozesse im Marketing- und Service-Bereich, sondern bringt auch neue Anforderungen an die interne Zusammenarbeit, die diese Bereiche schneller und besser unterstützen müssen.” (Claus Fesel, Leiter Marketing und Kommunikation, DATEV und Vorsitzender des BITKOM-Arbeitskreis Social Media)

Ein zweites “BITKOM @ SBA”-Panel gibt es am 11.03. um 11:20 Uhr zum Thema “Social als Enabler für die lernende Organisation” mit verschiedenen Branchen- und Unternehmensvertretern wie z.B. Stefan Ehrlich (T-Systems MMS) und Simon Dückert (Cogneon). Zudem ist noch ein Networking-Event am 10.03. in Vorbereitung.

Von Seiten der Kongress Media wird die Unterstützung des BITKOM durch Thomas Koch, Geschäftsführer der Kongress Media, wie folgt bewertet:

“Die Unterstützung des BITKOM bei der Social Business Arena unterstreicht für uns bei Kongress Media in zweierlei Hinsicht die Bedeutung der Plattform – zum Einen stellt es die Wichtigkeit der Diskussionen zum Thema “Social Business” für die Unternehmen und die ITK-Branche heraus und zum Anderen unterstreicht es die Stellung der Social Business Arena als zentraler Treffpunkt und Erfahrungsaustausch auf der CeBIT, wenn der deutsche ITK-Branchenverband das Thema “Social Business” auf der CeBIT exklusiv unterstützt und fördert”.

The following two tabs change content below.

Frank Hamm ist selbstständiger Berater für Kommunikation und Kollaboration. Er berät und unterstütz Unternehmen, Organisationen und Personen bei dem digitalen Wandel. Über seine Themen Enterprise 2.0, Social Business, Social Collaboration, Public Relations, Social Media und Office Productivity bloggt er im INJELEA-Blog.