IOM SUMMIT 2015 diskutiert den Digital Workplace & die digitale Transformation der Arbeit

Die Diskussion zum digitalen Arbeitsplatz steht weiterhin hoch im Kurs – so auch beim diesjährigen IOM SUMMIT. Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung stehen die konkreten Herausforderungen bei der Einführung und Etablierung neuer digitales Arbeitsplatz-Konzepte und ihrer intelligenten, kollaborativen und mobilen Möglichkeiten. Dabei wird die weiterhin offene Frage adressiert – mit welchen über die technologische Einführung hinausgehenden Maßnahmen die Etablierung derartiger Plattformen zum Erfolg geführt werden kann. Der zentrale Erfolgsfaktor liegt dabei immer in der Koppelung mit einem Überdenken der existierende Arbeitsweisen und -strukturen. Welche konkreten Konzepte und Ideen am Ende diese Reformierungsprozesses stehen, ist dann auch Gegenstand des zweiten Teils der diesjährigen Veranstaltung.

Die Veranstaltung bietet damit wieder einen umfassenden Überblick zu den aktuellen Diskussionen – sowohl aus Experten- aber vor allem auch aus Praxis-Sicht. Zahlreiche Projektberichte bilden den zentralen “Rumpf” der Veranstaltung und bietet spannende Erfahrungswerte.

Internationale Keynotes geben Rahmen über aktuelle Herausforderungen & Erfolgsfaktoren

Den Einstieg in die Diskussionen gestalten beim IOM SUMMIT in diesem Jahr Emanuele Quintarelli (EY) und Isabel De Clercq (Kluwer) mit einem Überblick zu den Erfolgsfaktoren und Treiber für die Transformation der Arbeit. Im Mittelpunkt stehen dabei die Besonderheiten von digitalen Transformationsprojekten.

Den zweiten Tag leitet Paul Miller von der Digital Workplace Group ein – mit einem Überblick über die strategischen Ansätze für die Einführung und Etablierung des digitalen Arbeitsplatzes als Hilfsmittel für die Transformation der Arbeit.

Zum Abschluss am zweiten Konferenztag geht es dann weiteren Keynote-Vorträgen u.a. mit Imke Keicher um die Gestaltungsfragen der digitalen Arbeitsorganisation. Ergänzt werden die Expertenvorträge durch eine spannende Diskussionsrunde, die neben den Keynote-Referenten noch Winfried Felser (Netskill) und Karl-Heinz Reitz (Leiter Organisationsentwicklung bei Unitymedia und Arbeitskreisleiter Change Management beim Bundesverband der Personalmanager) umfasst.

Die Expertenbeiträge bieten damit einen spannenden Rahmen, in welche die Erfahrungswerte aus den Projekten eingeordnet werden.

Praxis-Panel diskutieren Erfahrungswerte bei der Konzeptumsetzung

Entlang von mehr als 15 Fallstudien bietet das Programm eine umfassende Diskussion der Herausforderungen und Erfolgspotentiale vor dem Hintergrund konkreter Praxiserfahrungen. In verschiedenen Sessions werden dabei die Erfahrungen bei der Umsetzung spezifischer Stoßrichtungen und konkreter Projektherausforderungen diskutiert.
Für die Erfahrungsberichte konnten Referenten aus unterschiedlichen Größen und Industriezweigen gewonnen werden. Im Mittelpunkt der verschiedenen Fallstudien stehen dabei Erfahrungswerte zu folgenden Aspekten:

  • Etablierung von „smarten“, „kollaborativen“ und „mobilen“ Digital Workplace Konzepten
  • Digital Workplace als Integrationskonzept von Social/Kollaborationsplattform, Intranet/Informations-& Kommunikationsplattform & ECM/DMS/Geschäftsprozessen
  • Verständnis von Organisationsmodellen im digitalen Zeitalter (Führungskonzepte, Organisationsstrukturen & Employee-Engagement-Konzepten)
  • Digitale Transformation der Arbeitswelt

World-Café bietet Raum für konkrete Diskussionen zur Transformation der Arbeit

Als drittes Programmelement eröffnet das World-Café Raum für den konkreten Austausch zwischen den Teilnehmern zur Gestaltung der zukünftigen Arbeitsorganisation. In verschiedenen Arbeitsgruppen sollen dabei offene Fragestellungen der Rahmenbedingungen für die digitale Arbeitsorganisation diskutiert werden. Als Ergebnis soll ein Whitepaper mit Empfehlungen der Experten- und Praxis-Teilnehmer entstehen.

Folgende Themen stehen dabei für uns auf dem Programm:

  • Gestaltung der digitalen Arbeitsorganisation
  • Arbeitskultur & Wertesystem
  • Arbeitsrichtlinien & Arbeitsmodelle
  • Führungskräfte & Personalentwicklung für die digitale Arbeitsorganisation
  • Leistungsbewertung & Mitarbeiterbeurteilung der digitalen Zusammenarbeit
  • Human Capital Management im digitalen Zeitalter

Insgesamt bietet der IOM SUMMIT auch in 2015 einen spannenden “Rundum”-Überblick über die Thematik zum “Digital Workplace & der Transformation der Arbeit”. Seien Sie dabei und sichern Sie sich noch heute Ihr Frühbucher-Ticket zum reduzierten Preis.

Jetzt Frühbucher-Ticket sichern!

The following two tabs change content below.

Frank Liebl

Projektleiter Vertrieb & Marketing @ Kongress Media