Mit dem Enterprise Social Network die Transformation unterstützen – spannende Referatsergänzungen zum Telekom-Projekt beim #ioms15!

Wir haben an dieser Stelle schon öfters von dem Enabling-Potential der sozialen Technologie für Veränderungen im Unternehmen gesprochen – und wir werden es auch in Zukunft noch tun. Beim IOM SUMMIT werden wir das in unterschiedlicher Sichtweise bezüglich der Transformationsbestrebungen im Telekom-Konzern erfahren – worüber wir uns sehr freuen.

Transformation & Innovation als kultureller Leitgedanke

Man kann sicherlich Vieles über die Telekom sagen, nur nicht – dass sie nichts unversucht lässt. Der Wandel eines verkrusteten “Riesen” in ein “agiles Unternehmen für das digitale Zeitalter” ist definitiv nichts, was über Nacht realisiert ist. Daher sind die Erfahrungen zum und mit dem Unternehmen von Projektverantwortlichen, Mitarbeitern und Kunden auch so vielfältig. Dennoch gibt es strategische Entscheidungen, die die Veränderung der Unternehmenskultur als wichtiges Element für die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens einstufen.

Für die kulturelle Entwicklung hat das Unternehmen die Einheit “Telekom Shareground” ins Leben gerufen, die zum Auftrag hat, eine Transformations- und Innovationskultur entlang intelligenter und integrierter Wege der Zusammenarbeit, durchgängiger User-Zentrierung in Unternehmensabläufen und neuer agiler Arbeitsmethoden zu etablieren. Als ergänzende Keynote am zweiten Konferenztag freuen wir uns daher sehr über die Zusage von Dr. Reza Moussavian, der als Group Vice President Transformational Change diesem Projekt vorsteht und beim IOM SUMMIT über die Inhalte und das Vorgehen berichten wird. Die “Social Tools” – hier das das “Telekom Social Network” – sind hierbei ein wichtiges, aber dann doch nur ein Mittel zum Zweck:

Enterprise 2.0 dient als Enabler für unseren Kollaborationsgrundsatz und ermöglicht es uns, nahezu das gesamte Unternehmen mit all seinen Transformationspotenzialträgern zu adressieren.

Quelle: “Unser Ansatz ist der der Selbstbefähigung” – Interview Reza Moussavian, Vice President Group Transformational Change

Weiterführende Infos zu Dr. Reza Moussavian

 

Digital Enablement als wichtiges Adoption-Thema auf der operativen Ebene der Etablierung neuer Zusammenarbeitsformen

Neben der strategischen Transformationsbestrebungen braucht es auch eine operative Ebene der Etablierung der “intelligenten und integrierten Wege der Zusammenarbeit” – auf Basis des internen Social Networks. Diese Aufgabe ist bei der Telekom im Bereich des Programms “Social Media Business” gebündelt, welches von Dr. Winfried Ebner geleitet wird. Dieses Programm verantwortet sowohl die externen als auch internen Social Media Aktivitäten – sprich trägt dafür Sorge, dass die externen “Telekom hilft”-Aktivitäten durch neue intelligente Zusammenarbeitsformen intern aufgefangen werden. Im Mittelpunkt steht dabei intern das “Telekom Social Network” als Plattform der Zusammenarbeit. Beim IOM SUMMIT berichtet Dr. Winfried Ebner wie das “Enablement”-Konzept – sprich die Adoptionsaktivitäten auf individueller und Team-Ebene – aussieht.

Weiterführende Infos zu Dr. Winfried Ebener

 

Seien Sie dabei, wenn wir mit zahlreichen Projektverantwortlichen über die Zukunft der Etablierung von Digital Workplace und der Transformation der Arbeit sprechen!

 

The following two tabs change content below.