Trends & Observations

Piece of Cake (Alejandro Forero Cuervo, CC-BY)

Die Klippen von Informations- und Organisationsmanagement

In drei Monaten findet der IOM SUMMIT in Köln statt. Bevor wir in Diskussionen über Projektarbeit, Adoptions- und Adaptionsmodelle sowie Strategien zum Digital Workplace einsteigen beschäftige ich mich mit grundsätzlichen Überlegungen zum Informations- und Organisationsmanagement. Doch was ist Informations- und Organisationsmanagement? Zunächst einmal geht es um Wissen, das Personen oder Gruppen zur Verfügung steht: Generell […]

Read More

What are your expectations for the #e20s 2014?

We asked this question as part of the pre-Summit interviews. It’s good to see that community (networking, re-acquaint with old friends) is important, as well as sharing and gaining knowledge. This is what we aim for. Here are the results, in no particular order. Emanuele Quintareli I’ve been lucky enough to attend a number of […]

Read More

Social Strategy: The need to have a direction

I really should write this article after the Enterprise 2.0 Summit. Looking at the conference schedule you see titles like: Heading from Engagement to Passion in Future Work Performance, Key Factors for Strategic Enablement or Getting Social Aligned to Processes, and there are more examples. Putting all these together will give you a good and […]

Read More

Working Out Loud – Bring the now into your work

In this article Rogier Noort discusses the new meme around “Working Out Loud” and its key ideas. “Working Out Loud” is an approach framed by Bruce Williams and John Stepper in recent discussions in order to help more people in the organization to adopt to the socially enhanced working routines.

Read More

Holacracy: Is this the logical step for the evolution of the organization?

There is quite some buzz about a specific organizational governance approach these days – the “Holacracy” model. This week Zappos announced the implementation of this model and now the expert community is arguing about the pros and cons of the approach. Especially as it is labeled to “replace today’s top-down predict-and-control paradigm with a new way of achieving control by distributing power” the Holacracy model seems to be the organizational approach the social enterprise community is asking for so long. It seems to be somehow a logical next step, but we’re not quite there yet.

Read More

Expectations for 2014: Stronger Business Alignment + More Profound E2.0 Project Management + Better Understanding of 21st Century Organization

As the new year is still fresh we are happily looking forward to this new year’s evolution in the “social business/enterprise” sphere. And to go with the quote of T.S. Eliot we will also still not argue whether “social business is dead” or still alive – but instead try to proceed with a more distinguished discussion on how to drive the business by the support and enablement of social initiatives.

Read More
http://pixabay.com/de/clementine-winter-obst-vitamin-20059/

Challenges for the different project types on the way for the Social Enterprise Readiness!

Every year in autumn I have to get my mind clear on what key questions we want to address with the next Enterprise 2.0 SUMMIT and – I can tell you – every year it becomes more difficult – especially as the evolution path towards the somewhat “social and collaborative organization” is not as easy as it was thought to be. But as the vision of the conference is to provide assistance for corporate project leads to advance their projects our task for the conference is still to provide answers.

Read More

Social Business – Das Nischendasein muss ein Ende haben!

Immer mehr Unternehmen sehen die, für ihr eigenes Unternehmen, entstehenden Vorteile welche durch die Nutzung von Social Collaboration Technologien entstehen. Aber auch die Risiken, sich gänzlich gegen das Thema zu positionieren und sich nicht mit dem Thema Social Business zu beschäftigen, werden von den Unternehmen immer stärker wahrgenommen. Dennoch stehen die meisten dieser Unternehmen noch ganz am Anfang. Denn es geht hierbei nicht nur um die Einführung einer Social Software Lösung.

Read More

An energetic adoption lead is the key to success for the social adoption!

Last Friday we organized another virtual discussion panel as part of the #e20s ExpertTalk Serie – with a nice group of excellent topic experts. Last week’s session was on the “challenges and recommendations for the social adoption” and included Simon Scullion, Tobias Mitter, Rawn Shah, and Anna van Wassenaer-Golla as experts in the session. Related posts: Thomas […]

Read More

Worlds collide – Constructed reality according to Herbert Mead and Herbert Blumer’s symbolic interactionism

Why is it sometimes hard and sometimes easy to get people/employees adopting or even accepting social software, tools, Enterprise 2.0 and Social Business transformations? Why are there resistance and support for tools, processes or applications in our ambition to drive change for good and clear benefit? Maybe these problems and questions are created by us […]

Read More
Quelle: http://pixabay.com/de/schiene-wechsel-bahnhof-102275/

Ist die Zeit von traditionellen Intranets ausgelaufen?

Das Thema Social Intranet nimmt gerade in der Öffentlichkeit aktuell enorm an Fahrt auf. Das Intranet wie es viele kennen, wird sich zukünftig immer mehr zum digitalen Arbeitsplatz verwandeln. Die heutige Kommunikation in lediglich eine Richtung, wird einer effektiven und transparenten vernetzten Unternehmenskommunikation mit der Möglichkeit des sofortigen Dialoges weichen. Aber – es gibt auch keine pauschale Universallösung! Social ist sowohl intern als auch extern sehr individuell und bedarf einer exakten Analyse eines jeden Unternehmens.

Read More

Den Enterprise 2.0 Anwendungsfall kristallklar definieren und abbilden – Interview mit Thomas Kreye von Just Software

Wir haben einen deutschen Enterprise 2.0 Software Entrepreneur der ersten Stunde interviewt. Dr. Thomas Kreye ist seit Gründung vor mehr als sechs Jahren Geschäftsführender Vorstand der Just Software AG. Das Unternehmen ist eine Software-Erfolgsgeschichte aus Hamburg und konzentriert sich exklusiv auf Enterprise 2.0 Lösungen. Wir wollten wissen, wo der Enterprise 2.0 Markt in Deutschland aktuell […]

Read More
http://pixabay.com/de/architektur-hintergrund-block-72808/

Soziale Technologien als Treiber für eine Renaissance der Wissensmanagement-Praxis

Ohne Frage ist Wissen eine strategische Ressource für das Unternehmen. Und die Entwicklung dieser Ressource im Rahmen der Unternehmensstrategie ein wichtiges Thema. In der Praxis sieht das Thema aber immer noch nicht so strategisch aus – ferner unterwandern soziale Technologieprojekte das Wissensmanagement als wichtige Disziplin. Daher die ketzerische Frage – hat das Wissensmanagement als Disziplin ausgedient? Diese und weitere Fragen diskutiert ein Video-Interview mit Simon Dückert von Cogneon.

Read More
http://pixabay.com/de/boot-sonnenuntergang-sonnenaufgang-92391/

Social Enterprise 2013 – The End of the Beginning!?

Recent discussions in my network show some concerns regarding the job changes of experts in the field of social business. For example Rawn Shah, ex-Social Business visionary at IBM and writer-in-residence at Forbes, posed the question: “Is social business as a field dying, or is it heading for something greater?” Willms Buhse, a well-known German […]

Read More

Intranet- und Top-Management bereit für Social Intranet, Enterprise 2.0 & Wissensmanagement 2.0

Im Vorfeld zum IOM SUMMIT 2013 haben wir Saim Alkan von aexea nach der Bereitschaft der Unternehmen zu “Social.Collaborative.Innovative.” – dem Motto des IOM SUMMIT 2013 – gefragt und haben spannende Antworten vom Intranet-Experten erhalten: Social Intranet bahnen sich den Weg ins Unternehmen, Nutzen und ROI von Initiativen ist nur schwer quantifizierbar, am Ende steht der integrierte Portal-Ansatz für das Social Intranet, die Idee von der lernenden Organisation ist ein wichtiger Treiber der Projekte!

Read More
http://pixabay.com/de/personen-gruppe-silhouetten-mann-106805/

Mit dem richtigen Verständnis der Nutzertypen das Social Intranet erfolgreicher machen!

Nutzertypen-Modelle dienen dazu die komplexe Welt des Nutzungsverhaltens einfacher und greifbarer zu machen. Natürlich ist die Welt der Nutzertypen dabei reduziert und nicht für alle Umfelder verallgemeinerbar – aber die Modelle helfen den Verantwortlichen konkret über Maßnahmen für definierte Nutzertypen zu sprechen. So auch im Fall der kürzlich von der IPI GmbH veröffentlichten acht Nutzertypen […]

Read More

Warum die Einführung des internen Social Network nicht mit der Einführung von Facebook & Co verglichen werden kann!

Gemäß dem Technology AdoptionAcceptance Model unterstützt der erwartete Nutzen einer Technologie die Handlungs- und Nutzungsakzeptanz – sprich ihre Anwendung. Ein Person nutzt z.B. ein Mobilfunkgerät, weil er/sie mobil erreichbar sein möchte. Eine Person nutzt eine Software, weil sie damit einen Zweck erfüllen will. Die Motivation zur Nutzung wird umso größer je weniger Alternativen es für […]

Read More
Page 3 of 912345...Last »