Themenwoche und Blogparade “Social Business & Future Workplace”

SBA Hangout am 13.02.2014

Vergangene Woche habe ich die Social Business Themenwochen mit Hangouts angekündigt. Heute starten wir mit dem ersten Thema: Future Workspace.

Der Arbeitsplatz der Zukunft wird auf jeden Fall digital sein – zumindest zu einem Großteil. Doch mit dem Future Workplace sind viele Fragen und Blickwinkel verbunden. Wir möchten, dass Ihr Eure Gedanken dazu mit uns allen teilt.

Hier sind beispielhaft ein paar Fragen zum Future Workplace, die Ihr besprechen oder beantworten könnt:

  • Was ist die Zukunft der mobilen Arbeitswelt?
  • Ist Unified Communication die (oder eine) Basis für Future Workspace?
  • Dient Social Software als Hub, der ERP und ECM integriert? Oder müssen sich ERP-Systeme “sozialisieren”?
  • Was ist die Vision von der Zukunft der Arbeit?
  • Wie wichtig ist die Einbindung Externer in den Future Workplace eines Unternehmens, beispielsweise bei Projektarbeit?
  • Wer ist in der Organisation der Wegbereiter für die neue Arbeitswelt? Was sind die treibenden Kräfte?
  • Welche Bedeutung hat Datability (Schwerpunkt/Schlagwort der CeBIT 2014) für das Konzept des Future Workplace?
  • Wird der Future Workplace zukünftig nur noch aus “der Cloud” kommen? Brauchen Unternehmen “nur” noch eine Internetverbindung und kein eigenes Rechenzentrum mehr?
  • Wie wichtig ist die Technik noch? Welche Technik wird sich bei Social Software durchsetzen?
  • Sterben konventionelle Meetings vor Ort aus, gibt es nur noch virtuelle Teams?
  • Welche besonderen Trends gibt es zum Future Workplace?

Vielleicht gibt es noch ganz andere Fragen, die ihr als wichtig erachtet. Oder Probleme, die gelöst werden müssen. Die Einträge dieser Liste sind einzelne Aspekte, die als Gedankenstöße dienen sollen. Uns schwebt vor, dass rund um das Thema “Future Workplace” verschiedene Beiträge von möglichst verschiedenen Personen eingereicht/beigetragen werden.

Blogparade

Wir möchten innerhalb einer Woche in unserer “Blogparade” möglichst viele Beiträge sammeln. Bei einer Blogparade ruft jemand zu Beiträgen zu einem Thema auf:

Ein Blog-Karneval bzw. eine Blog-Parade ist eine Blog-Veranstaltung, bei der ein Blog-Betreiber als Veranstalter ein bestimmtes Thema festlegt (z.B.: Was ist Deine originellste Methode, eine Flasche Bier zu öffnen?), dieses als Blog-Beitrag veröffentlicht und die lesenden Blogger dazu auffordert, innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums (üblich ist ein Zeitraum von 1-4 Wochen) einen Artikel zu diesem Thema im jeweils eigenen Blog zu veröffentlichen und den Veranstalter entsprechend über die Veröffentlichung zu benachrichtigen.

[ Blog-Parade: FAQ ]

Die Beiträge zu unserer Blogparade können im eigenen Unternehmensblog oder im eigenen eigenen persönlichen Blog sein. Wer kein eigenes Blog hat, aber mit einen Artikel beitragen möchte, dem bieten wir einen Gastartikel auf unserem Social Business Arena Blog  an.

Doch wir beschränken uns nicht nur auf Blogs. Der Beitrag zur Diskussion kann beispielsweise auch ein längerer Thread auf Facebook- oder Google+ sein, den ihr initiiert und mit Euren Followern/Freunden diskutiert. Euer Beitrag (oder die Diskussion, die ihr angestoßen habt) sollte möglichst öffentlich einsehbar sein.

Dadurch entsteht ein Sammelsurium verschiedener Fakten und/oder Ansichten zu einem Thema. Viele Personen können sich so eine umfassende Übersicht verschaffen und mit eigenen Beiträgen zur Meinungsbildung beitragen. Gemeinsam sind wir stark.

  • Veröffentlicht Euren Beitrag/Eure Diskussion und verlinkt darin bis zum 12. Februar auf diesen Artikel
  • Tragt in einem Kommentar zu diesem Artikel einen Hinweis mit einem Link zum Beitrag ein

Google Hangout

Ich sammle die Beiträge in einer Liste. In unserem Google-Hangout “Future Workplace” am nächsten Donnerstag, 13. Februar um 16:30 Uhr fassen wir mit Experten die verschiedenen Beiträge zusammen, reflektieren und diskutieren sie.

Was ist also nach Eurer Meinung wichtig bei

Social Business & Future Workplace?

Bisherige Beiträge

The following two tabs change content below.
Frank Hamm
Frank Hamm ist selbstständiger Berater für Kommunikation und Kollaboration. Er berät und unterstütz Unternehmen, Organisationen und Personen bei dem digitalen Wandel. Über seine Themen Enterprise 2.0, Social Business, Social Collaboration, Public Relations, Social Media und Office Productivity bloggt er im INJELEA-Blog.