Beratungskompetenz vor Ort auf der Social Business Arena

Wie von Björn Negelmann bereits hier beschrieben, ist das Angebot einer öffentlich zugänglichen Fachkonferenz auf der Social Business Arena nur möglich durch die tatkräftige Unterstützung von Partnern – aus dem Lösungs- und Dienstleistungsumfeld zum Thema “Social Collaboration”, “Enterprise 2.0″ und “Digital Workplace”.

Vorstellung der Dienstleistungspartner der Social Business Arena

Nachfolgend will ich ergänzend zum ersten Teil unserer Partnervorstellung kurz die Unterstützer aus dem Kreise der Dienstleister vorstellen. Ich habe mir erlaubt die Partner über ein kurzes Statement selbst vorstellen zu lassen:

Beck et al. Services: Die Beck et al. Services versteht sich als e-Collaborateure der ersten Stunde. “Wir sind die, die sich um die richtige Social Software für unsere Kunden kümmern. Die, die viel fragen, sich um die Akzeptanz bei den Mitarbeitern bemühen und darauf achten, dass Social Business zur Chefsache wird. Die, die Strategien entwickeln und sie dann auch umsetzen. Die, die ihr 20-jähriges Know-how und ihre Erfahrung sofort einbringen. Kurzum: Wir sind, die, die anpacken, anstatt zu reden. Denn für uns heißt ‘social’ machen”.

Communardo Software GmbH: Communardo sieht sich vor allem als Technologiespezialist. “Communardo ist der Spezialist für interne Kommunikationslösungen, Wissensmanagement und Social Collaboration. Wir beraten Unternehmen bei ihrem Weg zum vernetzten Unternehmen. Dafür unterstützen wir sie bei der Auswahl der richtigen Software, konzipieren und realisieren Enterprise 2.0 Lösungen, entwickeln maßgeschneiderte Apps für ihr Social Intranet und helfen bei Fragen zu Infrastruktur und Betrieb”.

Hirschtec GmbH: Die Hirschtec positioniert sich als Informationsarchitekt für die Einführung von Intranets und Unternehmensportalen. “Wir sind die Informationsarchitekten für Ihr neues Intranet. Wir transformieren die digitale Arbeits- und Kommunikationslandschaft in Unternehmen in die digitale Welt und begleiten den damit verbundenen Wandel. Wir analysieren Anforderungen, entwickeln die Informationsstruktur und das Design, entwerfen Interaktionsmodelle, helfen bei der Auswahl und dem Einsatz der richtigen IT-Plattform”.

Know How! AG: Die Know How! AG unterstreicht insbesonder ihre Expertise als Learning Spezialisten. “Wir bieten ganzheitliche Weiterbildungslösungen für Unternehmen aus allen Branchen an. Als Learning Spezialisten betrachten wir dabei alle Stufen des Lernens und können durch unsere Konzepte die Produktivität und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter steigern. Unter dem Motto ‘we enable people’ befähigen wir unsere Kunden und ihre Mitarbeiter, Wissen neu zu erlernen, effizient anzuwenden, zu erweitern und zu teilen”.

Kuhn, Kamman & Kuhn: Kuhn, Kamman & Kuhn positioniert sich als Agentur für digitale Transformation. “Unser Ziel ist es, die Distanz zwischen Unternehmen und Stakeholdern zu verringern. Zu diesem Zweck ergänzen wir die klassischen Instrumente der Unternehmenskommunikation überall dort um innovative Elemente sozialer Medien, wo es für einen zielführenden Dialog auf Augenhöhe nötig ist. Mit ihrer Hilfe sorgen wir für größtmögliche Präsenz, gegenseitiges Verständnis und wirtschaftlich erfolgreiche Zusammenarbeit auf allen Ebenen”.

TIMETOACT Group: Die TIMETOACT Group befasst sich seit über 15 Jahren mit interner Unternehmenskommunikation sowie Collaboration im Intranet. “Wir beraten die Kunden herstellerübergreifend auf Basis von IBM, Microsoft und Google sowie Open Source Technologien und unterstützen unsere Kunden mit Beratungsleistungen und IT-Lösungen. Als IBM Premium Business Partner haben wir einen Fokus auf Assets, Produkte und Services für IBM Connections. Mit rund 200 Mitarbeitern gehört die TIMETOACT GROUP zu den größten IBM Software Services Anbieter in DACH”.

Adjuvi: Adjuvi versteht sich als Anbieter von strategischen “Next-Generation Digital Consulting Services”. “We are a contemporary, future-focused consulting services company equipped for the next era of business with the latest in management thinking and enabled by cutting-edge web technology and services. We are building innovative next generation business models and performance improvement capabilities for large corporations highly differentiated by a commingling of new and emerging specialized competencies”.

Links zu den Dienstleistungspartnern der Social Business Arena

Erfahrungsaustausch zur technischen Umsetzung des Digital Workplace

Mit dem Digital Workplace Tech FORUM bietet Kongress Media eine neue Plattform für den Erfahrungsaustausch rund um die Integration von Geschäftsprozessen sowie Dokumenten- und Informationsprozessen in den Kontext von kollaborativen Digital Workplace Ansätzen.

Keynotes

Keynotes

Spannende Keynotes zu den technologischen und strategischen Entwicklungslinien beim Digital Workplace. >>>
Referenten

Referenten

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Diskussion von Projekterfahrungen aus ersten Hand - sehen Sie hier welche Unternehmen dabei sind! >>>
PDF Download

PDF Download

Speichern Sie hier das Konferenzprogramm als PDF-Dokument. >>>
Jetzt Ticket buchen!

Jetzt Ticket buchen!

Nehmen Sie teil an der technologischen Realisierung des Digital Workplace! >>>

Ausgewählte Referenten

Dr. Julian Bahrs, IPI
Dr. Julian Bahrs, Principal Consultant, IPI
Torsten Fell, Torsten Fell
Torsten Fell, MBA e-learning/Knowledge Management, Torsten Fell
Swetlana Heidebrecht, Axel Springer SE
Swetlana Heidebrecht, Community- und Change Manager Office 365 , Axel Springer SE
Dion Hinchcliffe, Constellation Research
Dion Hinchcliffe, VP, Principal Analyst, Constellation Research
Dennis Holdorf, Robert Bosch GmbH
Dennis Holdorf, Platform Development Manager Social Collaboration, Robert Bosch GmbH
Siegfried Lautenbacher, Beck et al. Services
Siegfried Lautenbacher, Geschäftsführender Gesellschafter, Beck et al. Services

Sponsoren

Themen der Veranstaltung

  • Aktueller Überblick über die Technologie-Landschaft zum Digital Workplace und zur Integration von Kollaborations-, Produktivitäts- und Geschäftsprozesslösungen
  • Erfahrungen mit Cloud vs. On-Premise vs. Hybrid Konzepten - hinsichtlich Integration, Governance & Skalierbarkeit
  • Erfahrungen mit der Integration von Conversational UX Lösungen wie Slack, MS Teams, HipChat & IBM Watson Workspace als neue Integrationsplattformen
  • Erfahrungen mit Enterprise File Sharing & Sync Lösungen im Kontext des Digital Workplace

Formate der Veranstaltung

  • Einleitende Fachbeiträge von Experten zu allgemeinen Entwicklungen
  • Technologische Erfahrungsberichte aus Projekten von integrierten & intelligenten Digital Workplace Konzepten
  • Interaktive Workshops mit Impulsvorträgen und Diskussion in Kleinstgruppen

Digital Workplace Integration mit den Geschäfts­prozessen

Erst wenn der digitale Arbeitsplatz mit den transaktionalen Systemen der Geschäftsprozesse verzahnt ist und eine erweiterte Transparenz und Adhoc-Kollaboration entlang dieser Prozesse ergänzt, entfaltet der Ansatz seine wahren Potentiale.

Mehr Informationen

Digital Workplace Trends: Messaging Interfaces, Hybrid-Ansätze, AI & Cognitive

Aktuelle Entwicklungen wie die Verbreitung von Conversational UX-Ansätzen à la Slack, MS Teams u.a. wie auch die Etablierung von intelligenten Agenten bewegen neben der Dauerfrage "Cloud versus On-Premise versus Hybrid" die technologische Diskussion um den Digital Workplace.

Mehr Informationen

Digital Workplace als Digital Work Plattform

Die digitale Arbeitsumgebung ist als Anwendungsplattform zu verstehen, die das Konzept des Portals um die Logik der sozialen Kommunikation und des Teilens von Informationen erweitert. Dies erfordert einen neuen Ansatz für die Anwendungslogik.

Mehr Informationen

Jetzt Newsletter abonnieren & 10% Discount-Code sichern!

Diese Website nutzt Cookies und ähnliche Technologien. Durch die weitere Nutzung der Website nehmen wir an, dass Sie diesem Vorgehen gemäss unserer Datenschutzerklärung zustimmen. Mehr Informationen


Jetzt Ticket für Konferenz & Ausstellung der CeBIT Social Business Arena buchen!

The following two tabs change content below.